Die Vision

Herausragende Musik – für alle erlebbar.

München gehört zu den führenden Musikstädten Europas. Der Freistaat Bayern plant hier ein neues Konzerthaus mit exzellenter Akustik, moderner Architektur und einem künstlerischen Profil, das in die Zukunft weist. Einzigartige Künstler sollen das Publikum mit ihrer Musik berühren und begeistern – vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bis zu Jazz, Weltmusik und digitalen Klangräumen.

Es soll damit ein neues Haus für die Musik entstehen – offen, vielfältig und lebendig. Das Konzerthaus liegt direkt am Ostbahnhof zentral in München und ist aus allen Richtungen gut erreichbar. Im Werksviertel, einem ehemaligen Industrieareal, entwickelt sich ein kreatives Stadtviertel. Das Konzerthaus München als Ort für Emotion, Innovation und Experiment soll im Zentrum dieses neuen Viertels stehen.

Ein Konzerthaus für Bayern mit Künstlern und einem Publikum aus der ganzen Welt!

Das Konzerthaus München lebt vom gesellschaftlichen Engagement. Möchten Sie uns unterstützen?

Stiftung Neues Konzerthaus München

MerkenMerken

Aktuell im Werksviertel

Im Münchner Werksviertel tönt es aus ungewöhnlichen Konzertlocations. Die Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks bringen mit ihrer Konzertreihe „Watch this Space“ das Werksviertel zum Klingen. Bunt und vielfältig ist das Gelände gleich neben der Baustelle für das neue Konzerthaus. Bis Saisonende veranstalten hier einzelne Mitglieder des Orchesters jeden Mittwoch vier kleine Konzerte.

Konzerthaus der Zukunft

Das Konzerthaus München schafft alle Voraussetzungen für die Verbindung von hervorragender Akustik mit digitalen Möglichkeiten, von Sound-Art, Audio- und Videokunst, Livekonzert und virtuellen Formaten.

Digitalisierung soll auch für die Musikvermittlung gezielt genutzt werden. Geplant sind partizipative und interaktive Angebote, die einen neuen Zugang zu Musik schaffen.

Als Konzerthaus der Zukunft soll es ein Konzerthaus für alle werden – für Menschen jeden Alters, aus allen Landesteilen, mit und ohne Behinderung.

Ein Fokus auf die Nachhaltigkeit des Bauens ist eine Selbstverständlichkeit.

Konzerthaus München

Das Haus

Ein leuchtender Klangspeicher umhüllt drei Säle, die sich mit Gestalt und Materialien an alle Sinne wenden:

  • einen großen Saal mit 1.800 Plätzen,
  • einen kleinen Saal mit 600 Plätzen
  • und eine Werkstatt mit 200 Plätzen als Stützpunkt für die Hochschule für Musik und Theater.

Hinzu kommen Bereiche für Musikvermittlung und eine attraktive Gastronomie für die Besucher.

Die Architekten

Der Entwurf von Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT aus Bregenz wurde im Planungswettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Die hohe Funktionalität und die noble und zugleich einfache und klare Linie des Gebäudes, die städtebaulich hervorragend in das ehemalige Industriequartier Werksviertel passt, hatten die Jury überzeugt. „Cukrowicz Nachbaur schaffen mit Holz, Glas und Beton, mit natürlichen Oberflächen inspirierende Räume für alle Sinne“, beschreibt der Architekturkritiker Otto Kapfinger die Philosophie der Architekten. „So entstehen starke und zugleich gelassene Architekturen für die Entfaltung aller Aktions- und Spielräume des Lebens.“

Lesen Sie mehr

Aktueller Planungsstand

Seit 2018 arbeiten das Architekturbüro Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT (Bregenz) die Raumakustiker von ARUP (London/Berlin) und weitere Fachplaner mit Hochdruck an der Planung des Gebäudes. Auf Seiten des Freistaats Bayern liegt die Verantwortung hierfür beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und dem Staatlichen Bauamt München 1. Für die künstlerische Konzeption verantwortlich ist das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, das den Bauprozess eng begleitet und parallel dazu den Betrieb vorbereitet.  Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Bereichen Digitalisierung, Musikvermittlung, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit.

Lesen Sie mehr

Akustik

Der Klang bildet die Seele eines Konzerthauses. Er macht das Haus unverwechselbar. Mit der Erfahrung der Akustiker, der Gestaltungskraft der Architekten und der Leidenschaft der Musiker entstehen lebendige Klangräume, in denen sich Physik, Architektur und Kunst zu einer faszinierenden Symbiose verbinden.
Das Büro ARUP aus London/Berlin wurde mit der Planung der Raumakustik für die drei Säle des Konzerthauses München beauftragt. Der Projektleiter von ARUP, Tateo Nakajima, hat weltweit bei herausragenden Projekten mitgewirkt und ist u.a. bekannt für die Akustik der Konzerthäuser in Breslau und Montreal.

Lesen Sie mehr

Die Musik

Das Konzerthaus München soll ein idealer Aufführungsort für herausragende Künstler der klassischen Musik und anderer anspruchsvoller Genre werden und Musik in einer neuen Weise gesellschaftlich vermitteln. Es setzt künstlerische Impulse und bietet mit innovativen Formaten einen lebendigen Zugang zur Musik.

Symphonie­orchester des Bayerischen Rundfunks

Das Konzerthaus München ist Heimstätte für eines der besten Orchester der Welt.

Hochschule für Musik und Theater München

Das Konzerthaus München ist Ausbildungs-
werkstatt für die Musikhochschule München. 

Musik­ver­mitt­lung im Konzerthaus München

Das Konzerthaus München dient der Musikvermittlung und fördert den musikalischen Nachwuchs. 

Videos

Mariss Jansons zum Gedenken

Ein neues Haus für die Musik

Die künstlerische Vision