Aktueller Planungsstand

2016 wurde ein Realisierungswettbewerb für das Konzerthaus München ausgelobt. Im Oktober 2017 hat das Preisgericht aus 31 Entwürfen fünf Projekte mit Preisen und vier mit Anerkennungen ausgezeichnet. Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat im Mai 2018 einer Auftragsvergabe an die Sieger des Architekturwettbewerbs zugestimmt.

Parallel zur Planung des Gebäudes durch die Fachexperten bereitet das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst bereits den Betrieb des Konzerthauses vor.

Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei der Bereich der Musikvermittlung. Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des BRSO-Education Teams, der Hochschule für Musik und Theater München, des Staatsministeriums für Bildung und Kultus sowie des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst entwickelt seit Januar 2018 die konzeptionelle Ausrichtung der Musikvermittlungs-Aktivitäten im Konzerthaus München.

Um eine Zugänglichkeit und Teilhabe an Kultur für alle, unabhängig von Altersgruppen und sozialen Schichten, zu ermöglichen, lässt sich das Kunstministerium durch das „Netzwerk Junge Ohren e.V.“ als Dachverband der deutschen Musikvermittler beraten. Das Projekt Konzerthaus München nimmt auch teil an der „Initiative Kultur öffnet Welten“, die als Teil des „Kompetenzverbunds Kulturelle Integration und Wissenstransfer“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird. Bereits in einer frühen Planungsphase sollen so Schwerpunkte des späteren kulturellen Betriebs definiert werden.  Hierzu gehören insbesondere folgende Bereiche:

  • Digitale Formate, um als zeitgemäßer Kulturort auf die neuen medialen Ansprüche reagieren und kulturelle Teilhabe und Interaktion auch ortsunabhängig ermöglichen zu können,
  • Ausstrahlung der Angebote auf den ländlichen Raum, um durch Kooperationen mit Schulen und Partnereinrichtungen das Konzerthaus München als Kulturort für den ganzen Freistaat Bayern erlebbar zu machen,
  • Generationenübergreifende und altersgruppenspezifische Angebote, um Formate für Kinder, Jugendliche und Familie bis hin zu älteren Menschen mit altersbedingten Einschränkungen anzubieten,
  • Konzerthaus als offener Ort der Begegnung in einer vielfältigen und dynamischen Gesellschaft mit inklusiven Formaten für Menschen mit unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft, mit und ohne Behinderung.